Kostenübernahme durch die Beihilfe

Aufwendungen für ambulante psychotherapeutische Leistungen in einem wissenschaftlich anerkannten Verfahren wie der Verhaltenstherapie sind grundsätzlich beihilfefähig. Vor Therapiebeginn ist für eine Kostenübernahme jedoch ein s. g. Anerkennungsverfahren bei Ihrer Beihilfestelle erforderlich. Die probatorischen Sitzungen zum Kennenlernen und zur Diagnostik werden meist auch schon vor der Genehmigung der eigentlichen Psychotherapie übernommen.

Nehmen Sie am besten schon vor Ihrem ersten Termin bei uns Kontakt mit Ihrer Beihilfestelle auf und informieren Sie sich über den genauen Ablauf. Ihre Beihilfestelle wird Ihnen dann auch die erforderlichen Formulare zuschicken, bei deren Bearbeitung wir Sie gern unterstützen.