Behandlung

Ganz unabhängig von der jeweiligen Therapierichtung kann man Psychotherapie folgendermaßen verstehen:

Psychotherapie ist die Behandlung einer psychischen Erkrankung mit psychologischen Mitteln und basiert auf der Unterscheidung zwischen gesunden bzw. normalen Erlebens- und Verhaltensweisen einerseits und pathologischem Denken, Fühlen oder Verhalten andererseits. Die klinische Wirksamkeit der angewandten Mittel und Methoden sollte dabei stets wissenschaftlich-empirisch nachgewiesen sein. Psychotherapie ist ein bewusster und geplanter Prozess zwischen Klient/Patient und Therapeut, in dem gemeinsam mittels Sprache vereinbart wird, was als behandlungsbedürftig angesehen und was als Behandlungsziel angestrebt wird. Mögliche Behandlungsziele dabei sind eine Reduktion der Symptome, eine Änderung des eigenen Verhaltens oder eine gesundheitsförderliche Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit.

 

Auf den folgenden Seiten haben wir für Sie ausführlichere Informationen zu unserem Behandlungsspektrum, typischen Anlässen zur Psychotherapie sowie zu unserem Schwerpunktverfahren, der kognitiven Verhaltenstherapie, zusammengestellt.